Seite 1 von 1

DNS best practices

Verfasst: Do 5. Sep 2019, 11:25
von v3ng
Hallo,

Nach längerem hin und her, überlege ich nun doch die DNS Funktion von Keyhelp zu nutzen, anstelle der von Cloudlfare.

Nur stelle ich mir einige Fragen bezüglich der Umsetzung, mein derzeitiges Setup sieht folgendermaßen aus.

Keyhelp:
web.domain-a.de (A und AAAA Record für @ und *.web in Cloudflare hinterlegt)

Domains:
domain-b.de
domain-c.de

Nun stellen sich mir jedoch einige Fragen:

1. Bei dem Setup kann ich die DNS Funktion dann jedoch nicht für meine eigentliche Hauptdomain, "domain-a.de" nutzen, richtig?
2. Reichen die angelegten Records so aus? Ich habe mal irgendwas bezüglich eines Glue Records gelesen
3. Ich muss bei Domains immer zwei Nameserver angeben, wie setzte ich das am besten um? Aktuell habe ich ja nur einen Nameserver
4. Was gebe ich bei den Domains dann als Nameserver an, meinen Hostnamen, "web-domain-a.de"?
5. Kann ich das Standard DNS Template nach anlegen einer Domain irgendwie anpassen? Mir fehlen hier z.B. IPv6 records und die NS Namen müsste ich z.b. anpassen.
6. Wie implementiere ich am besten ein redundantes setup, einfach einen weiteren DNS Server als Slave welcher sich die Zonen von dem Master Keyhelp zieht? Hat da jemand eine gute Dokumentation?


Grüße und Vielen Dank für die Hilfe!
Ian

Re: DNS best practices

Verfasst: Do 5. Sep 2019, 13:56
von nikko
Wenn deine Serverdomain z.B. server.domain.de ist, vergibt KH ns1.server.domain.de und ns2.server.domain.de, allerdings benötigst du dafür 2 verschiedene IP Adressen auf deinem Server.
Auf eine Redundanz kannst du verzichten, wenn KH dein DNS ist - da in der Regel sowieso der ganze Server steht, wenn es mal kracht.

Re: DNS best practices

Verfasst: Do 5. Sep 2019, 14:34
von stfn116
Hier noch einiges zu den offenen Fragen:

viewtopic.php?f=5&t=8447#p18450

Re: DNS best practices

Verfasst: Do 5. Sep 2019, 15:08
von v3ng
stfn116 hat geschrieben:
Do 5. Sep 2019, 14:34
Hier noch einiges zu den offenen Fragen:

viewtopic.php?f=5&t=8447#p18450
Danke dir, kann ich dann jedoch auch Keyhelp zur Verwaltung der Domain „domain-a.de“ nutzen, welche auch der Hostname ist?

Re: DNS best practices

Verfasst: Do 5. Sep 2019, 17:51
von nikko
Der Hostname muss ein FQDN sein, deine Vorgabe erfüllt das nicht. Bitte eine Subdomain vor deine Domain setzen für den Hostnamen.

Re: DNS best practices

Verfasst: Do 5. Sep 2019, 18:28
von v3ng
v3ng hat geschrieben:
Do 5. Sep 2019, 11:25
Keyhelp:
web.domain-a.de (A und AAAA Record für @ und *.web in Cloudflare hinterlegt)
Der Hostname ist natürlich eine FQDN

Re: DNS best practices

Verfasst: Do 5. Sep 2019, 22:51
von nikko
Ja :lol:
Hier sagtest du aber...

"Danke dir, kann ich dann jedoch auch Keyhelp zur Verwaltung der Domain „domain-a.de“ nutzen, welche auch der Hostname ist?"

web.domain-a.de geht natürlich.

Re: DNS best practices

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 11:12
von v3ng
Sorry, Schreibfehler, meinte da auch "web.domain-a.de".

DNS Verwaltung wäre seitens Keyhelp dann dennoch möglich für "Domain-a.de?

Re: DNS best practices

Verfasst: Fr 6. Sep 2019, 11:14
von Martin
Hallo,

ja, das wäre möglich, die Domain als solche kann in KeyHelp angelegt werden. Nur der exakte Systemhostname ist nicht als Domain möglich.