Netzwerkboot via UEFI

Für Themen jenseits von KeyHelp / For topics beyond KeyHelp
Post Reply
User avatar
OlliTheDarkness
Posts: 1569
Joined: Tue 14. Aug 2018, 16:41
Location: Essen (NRW)

Netzwerkboot via UEFI

Post by OlliTheDarkness »

Moin liebe Community,

wie dem Title schon zu entnehmen ist, gehts nicht um KH sondern eher an die Netzwerk bzw. näher an die UEFI Pros :P

Ich betreibe schon seid längerem mehrere PXE Server, welche ihren Dienst wunderbar tun.
Egal ob Bereitstellung von ReadyToUse Systemen für Plattenlose Systeme, über Linux bzw Windows Installimages bis zum Rescue System.
Allerdings nur im Normalmodus (BIOS Mode).
Beim Versuch übers Netzwerk zu booten mit UEFI, klappt es ums verrecken einfach nicht... :oops:

Der Client (im UEFI Mode) startet, findet auch den PXE-Server im Netz, verbindet und läd die EFI Datei.
Danach is Feierabend, nach ein paar Sekunden raucht die Geschichte ab, je nach Client, mit nem restart oder halt dem boot von Festplatte.

Wer selbst nen TFTP Server betreibt wird wissen das die Logs mal so garnichts hergeben was hilft :lol: :lol:

Vieleicht hat ja hier jemand noch ne springende Idee für mich.

P.S
Es geht hier nicht um Leben & Tod :lol: , wenns nicht geht, dann gehts halt nicht, aber schön wäre es.

Gruß von der dunklen Seite,

Olli
Mit freundlichen Grüßen
OlliTheDarkness

**************************************************************
Helden leben lange, Legenden sterben nie

:!: World Hack Organization :!:
**************************************************************
xister
Posts: 23
Joined: Thu 7. May 2020, 07:14

Re: Netzwerkboot via UEFI

Post by xister »

Das Thema kommt mir sehr bekannt vor bzw. kenne ich von Baramundi und Matrix42.
Meist lag es daran, dass ins Image noch Netzwerkkartentreiber im Image fehlten oder aber die Partitionierung angepasst werden musste.
User avatar
OlliTheDarkness
Posts: 1569
Joined: Tue 14. Aug 2018, 16:41
Location: Essen (NRW)

Re: Netzwerkboot via UEFI

Post by OlliTheDarkness »

xister wrote: Thu 5. May 2022, 12:36 Das Thema kommt mir sehr bekannt vor bzw. kenne ich von Baramundi und Matrix42.
Meist lag es daran, dass ins Image noch Netzwerkkartentreiber im Image fehlten oder aber die Partitionierung angepasst werden musste.
Danke für die Tipps.

Zu den Treibern
Die Treiber hatte ich anfangs auch in Verdacht, allerdings zeitig ausgeschlossen.
Grund dafür ist das es immer auftritt, egal ob urralter Rechner oder neuste Kiste.
Hinzukommt das die boot.efi Datei vom PXE-Server empfangen wird am Client, dann hängt es ein paar Sekunden und Schluss.

Zu der Partitionierung
Das schließe ich vollständig aus derzeit.
Zum einen, da Plattenlose Systeme keine Platte und damit keine falsche Part. haben.
Zum anderen, da es auch bei PCs mit bereits im UEFI installiertem Linux / Windows passiert, wo die Platten also die korrekte Part. haben (sollten).

Wenn ich irgendwas grundsätzliches falsch verstanden hab, bitte korrigieren, notfalls mit dem Zaunpfahl :lol:
Mit freundlichen Grüßen
OlliTheDarkness

**************************************************************
Helden leben lange, Legenden sterben nie

:!: World Hack Organization :!:
**************************************************************
Post Reply