Filter / Mail Regeln im Keyhelp Administration / Benutzerdashboard

Welche Funktionen soll KeyHelp noch erhalten? Wir haben ein offenes Ohr.
Post Reply
User avatar
Toorms
Posts: 70
Joined: Wed 18. Mar 2020, 20:11

Filter / Mail Regeln im Keyhelp Administration / Benutzerdashboard

Post by Toorms »

Guten Morgen,

wäre es möglich / eine Idee, Filterregeln schon im Keyhelp festzulegen für ein (oder sogar alle) Postfächer einer Domain? Ich denke da an den Fall, dass Proforma keine E-Mails zugestellt werden sollten die ***INFECTED*** (oder ähnliche) im Betreff getagged sind.

Diese Nachrichten sollen dem Benutzer gar nicht erst zugesandt werden. Was natürlich nun noch die Krone wäre, wenn es eine Notification-Mail gibt an den Benutzer, dass diese Mail aus "dem und dem Grund" verworfen wurde und er sich doch - insofern er den Absender kennt - sich mit ihm in Verbindung setzen soll.

Ja, das ganze geht auch im Roundcube und auch sehr gut. Nur leider gibt es halt auch viele Managed-Customers, die auf das Keyhelp-Benutzerprofil gar keinen Zugriff haben, auf Ihre E-Mails aber natürlich schon. Diese werden dann auch natürlich mit einem persönlichem Kennwort vergeben, was das Um- und Einstellgen von Regeln im Nachgang sehr erschwert.

Denn ...
... einem Kunden zu erklären wo er für Filterregeln (wenn er überhaupt weiß, was das ist) hin-klicken muss ist schon quasi unmöglich.
.... idR vergessen es die Kunden eh wieder einzustellen, selbst wenn man es ihnen lang und breit erklärt hat.

Wäre quasi ein kleines Feature um die ganze Sache noch ein wenig besser abzusichern - wenn man denn möchte als Keyhelp-Admin.

Cheers
User avatar
OlliTheDarkness
Posts: 1579
Joined: Tue 14. Aug 2018, 16:41
Location: Essen (NRW)

Re: Filter / Mail Regeln im Keyhelp Administration / Benutzerdashboard

Post by OlliTheDarkness »

Moin,
Würde ich so jetzt nicht unterschreiben.
Es unterliegt dem Kunden zu entscheiden was er empfangen will und was nicht.
Eine "bevormundung" was dem Kunden zugestellt wird und was nicht , sollte nicht durch den Admin beschlossen werden.
Auch schon deshalb, weil je nach dem was du versendet, es auch zu einem FailPositiv kommen kann.
Was dann natürlich ärgerlich ist.
Ausserdem, wenn eine Mail schon als INFECTED im Betreff markiert ist und der Kunde trotzdem meint , Gedankenlos einfach den Inhalt zu öffnen , sorry aber dann is er es selbst schuld.

Gruß von der dunklen Seite,
Olli
Mit freundlichen Grüßen
OlliTheDarkness

**************************************************************
Helden leben lange, Legenden sterben nie

:!: World Hack Organization :!:
**************************************************************
Seklfreak
Posts: 4
Joined: Sat 9. Apr 2022, 20:30

Re: Filter / Mail Regeln im Keyhelp Administration / Benutzerdashboard

Post by Seklfreak »

OlliTheDarkness wrote: Thu 23. Jun 2022, 19:20 Moin,
Würde ich so jetzt nicht unterschreiben.
Es unterliegt dem Kunden zu entscheiden was er empfangen will und was nicht.
Eine "bevormundung" was dem Kunden zugestellt wird und was nicht , sollte nicht durch den Admin beschlossen werden.
Auch schon deshalb, weil je nach dem was du versendet, es auch zu einem FailPositiv kommen kann.
Was dann natürlich ärgerlich ist.
Ausserdem, wenn eine Mail schon als INFECTED im Betreff markiert ist und der Kunde trotzdem meint , Gedankenlos einfach den Inhalt zu öffnen , sorry aber dann is er es selbst schuld.

Gruß von der dunklen Seite,
Olli
Sehe ich genauso.
User avatar
Jolinar
Community Moderator
Posts: 2261
Joined: Sat 30. Jan 2016, 07:11
Location: Weimar (Thüringen)
Contact:

Re: Filter / Mail Regeln im Keyhelp Administration / Benutzerdashboard

Post by Jolinar »

Guckst du auch mal hier -> viewtopic.php?t=8037

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern vollumfänglich an...Mailfilterung ist Aufgabe des Clients und nicht des Servers.
Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, daß er inkompetent ist. (David Dunning)
___
Ich verwende in meinen Beiträgen zwei verschiedene Schriftfarben:
  • In dieser Farbe schreibe ich als Moderator und gebe moderative Hinweise oder begründe moderative Eingriffe
  • In dieser Farbe schreibe ich als Mitglied der Community und teile meine private Meinung und persönlichen Ansichten mit
tab-kh
Posts: 202
Joined: Thu 22. Apr 2021, 23:06

Re: Filter / Mail Regeln im Keyhelp Administration / Benutzerdashboard

Post by tab-kh »

Jolinar wrote: Thu 23. Jun 2022, 20:13 Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern vollumfänglich an...Mailfilterung ist Aufgabe des Clients und nicht des Servers.
Hat das schon mal jemand Microsoft, Google, t-online, ... gesagt?
User avatar
Toorms
Posts: 70
Joined: Wed 18. Mar 2020, 20:11

Re: Filter / Mail Regeln im Keyhelp Administration / Benutzerdashboard

Post by Toorms »

Jolinar wrote: Thu 23. Jun 2022, 20:13 Guckst du auch mal hier -> viewtopic.php?t=8037
Mailfilterung ist Aufgabe des Clients und nicht des Servers.
Tut mir leid, diese Aussage macht für mich als Informatiker keinen Sinn. Dann können wir uns sowas wie Mail Secure Gateways ja sparen und sind vollkommen überflüssig. Denn wenn Schadesoftware per Mail ins Unternehmen kommt, dann ist ja der Client schuld? Sorry ...

Es geht hier in der Anfrage ja nicht darum die Mails von Tante Ute per Filtering zu Sortieren sondern einfach eine kleine Art "Mail Secure Gateway" zu schaffen.

Infected / Spam Mail kommt rein -> wird "gefiltert" / "gehalten" -> Admin oder auch ggf. Benutzer wird darüber informiert (oder auch nicht, je nach Einstellung) -> Weiteres vorgehen mit der Mail.

Aber die potentielle schadhafte Mail wird dem Benutzer nicht einfach blind ins Postfach zugestellt und somit ggf. das Gesamtsystem gefährdet. Es gibt genügend Kunden, welche sich um so etwas gar nicht erst kümmern möchten.

Das war meine Idee dahinter.

Cheers.
Seklfreak
Posts: 4
Joined: Sat 9. Apr 2022, 20:30

Re: Filter / Mail Regeln im Keyhelp Administration / Benutzerdashboard

Post by Seklfreak »

OlliTheDarkness wrote: Thu 23. Jun 2022, 19:20 Moin,
Würde ich so jetzt nicht unterschreiben.
Es unterliegt dem Kunden zu entscheiden was er empfangen will und was nicht.
Eine "bevormundung" was dem Kunden zugestellt wird und was nicht , sollte nicht durch den Admin beschlossen werden.
Auch schon deshalb, weil je nach dem was du versendet, es auch zu einem FailPositiv kommen kann.

Was dann natürlich ärgerlich ist.
Ausserdem, wenn eine Mail schon als INFECTED im Betreff markiert ist und der Kunde trotzdem meint , Gedankenlos einfach den Inhalt zu öffnen , sorry aber dann is er es selbst schuld.

Gruß von der dunklen Seite,
Olli
Ich habe das jetzt extra nochmal zitiert, weil ich den Vorschlag von Toorms nochmal durch gelesen habe und immer noch an der gleichen Meinung bin.
Und habe in den Zitat auch 3 Sätze fett markiert, was bei meiner Zustimmung zu Olli Beitrag drauf ankommt.

Und möchte heute ein klares -1 äußern, spricht: Ich bin absolut dagegen.
Und so wie ich durch Jolinar' Verweis auf ein anderes Thema verstanden habe und nur minimal angesehen habe, geht es praktisch so oder so um das selbe.
User avatar
Jolinar
Community Moderator
Posts: 2261
Joined: Sat 30. Jan 2016, 07:11
Location: Weimar (Thüringen)
Contact:

Re: Filter / Mail Regeln im Keyhelp Administration / Benutzerdashboard

Post by Jolinar »

Toorms wrote: Sun 26. Jun 2022, 09:59 Das war meine Idee dahinter.
Ich kann deine Intention schon gut nachvollziehen, aber dein Ansatz hat einen großen Haken:
Toorms wrote: Thu 23. Jun 2022, 08:09 Ich denke da an den Fall, dass Proforma keine E-Mails zugestellt werden sollten die ***INFECTED*** (oder ähnliche) im Betreff getagged sind.
Mit diesem Ansatz würde ich die Hoheit über meine Daten (in diesem Fall Mails) aufgeben und an dich als Mailserveradmin übertragen. Das mag im Falle von privaten Postfächern oder bei Kunden, die eine solche Selektion ausdrücklich wünschen, noch vertretbar sein, aber dies als Standard zu fahren ist im besten Fall fahrlässig.
Wenn überhaupt, dann taggen und danach trotzdem auf jeden Fall ins Postfach einliefern. Mails nicht zuzustellen aufgrund von Entscheidungen, die eine Maschine trifft, ist ein NoGo.
Speziell zum Thema Schadsoftware noch ein weiterer Kontrapunkt: Die FalsePositive Raten von Snakeoil sollten IT-affinen Leuten ja hinlänglich bekannt sein. Ich als Kunde würde dir als Mailserveradmin die Hölle heiß machen, wenn eine wichtige Mail nicht zugestellt wird, weil dein Snakeoil diese Mail 'versehentlich' als schädlich aussortiert hat.
Und genau aus solchen Gründen stehe ich weiter zu meiner Aussage:
Jolinar wrote: Thu 23. Jun 2022, 20:13 Mailfilterung ist Aufgabe des Clients und nicht des Servers
Taggen darf gerne der Mailserver machen, die eigentliche Filterung gehört in den Aufgabenbereich des Clienten.
Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, daß er inkompetent ist. (David Dunning)
___
Ich verwende in meinen Beiträgen zwei verschiedene Schriftfarben:
  • In dieser Farbe schreibe ich als Moderator und gebe moderative Hinweise oder begründe moderative Eingriffe
  • In dieser Farbe schreibe ich als Mitglied der Community und teile meine private Meinung und persönlichen Ansichten mit
User avatar
OlliTheDarkness
Posts: 1579
Joined: Tue 14. Aug 2018, 16:41
Location: Essen (NRW)

Re: Filter / Mail Regeln im Keyhelp Administration / Benutzerdashboard

Post by OlliTheDarkness »


Aber die potentielle schadhafte Mail wird dem Benutzer nicht einfach blind ins Postfach zugestellt und somit ggf. das Gesamtsystem gefährdet. Es gibt genügend Kunden, welche sich um so etwas gar nicht erst kümmern möchten.
Sie wird ja nicht blind zugestellt , sondern enthält klar sichtbar den Vermerk "Infected".
Der einzige der dann noch blind sein muss um sie trotzdem zu öffnen ist der User... ;)

Und zu den Kunden die sich nicht drum kümmern wollen sei gesagt, wenn sie das nicht juckt oder sie kein plan haben sollen sie doch bitte die Briefpost, CB-Funk, Fax, Telefon oder Rauchzeichen zur Kommunikation nutzen.

Over and Out.
Mit freundlichen Grüßen
OlliTheDarkness

**************************************************************
Helden leben lange, Legenden sterben nie

:!: World Hack Organization :!:
**************************************************************
Post Reply