Einen Überblick über das Administrationstool KeyHelp der Keyweb AG und dessen Download gibt es auf https://www.keyhelp.de

Dieses Forum soll es interessierten Benutzern ermöglichen, sich über KeyHelp auszutauschen und Hilfe bei Problemen zu finden.

MySQL 4 Byte

Für die restlichen Themen
Antworten
juliengie
Beiträge: 12
Registriert: So 31. Mär 2019, 15:02

MySQL 4 Byte

Beitrag von juliengie » Mi 25. Mär 2020, 15:37

Hallo,

Ich möchte MySQL 4-byte Unterstützung aktivieren wegen Nextcloud,
JEDOCH steht dort dass man bei mysqldump die Argumente "--default-character-set=utf8mb4" hinzufügen muss,
nun stellt sich mir die Frage, ob KeyHelp zum sichern der Datenbanken mysqldump benutzt?

(siehe https://docs.nextcloud.com/server/17/ad ... pport.html)

Dankee

[Mod-Edit]
Verschoben nach Off Topic, da es hier um Spezifika zu einer Drittsoftware geht und nicht direkt um Keyhelp.
Zuletzt geändert von Jolinar am Mi 25. Mär 2020, 15:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Mod-Edit
Benutzeravatar
Jolinar
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 07:11
Wohnort: Weimar (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: MySQL 4 Byte

Beitrag von Jolinar » Mi 25. Mär 2020, 15:51

Ich hab den verlinkten Text jetzt nur überflogen...aber die Notwendigkeit des Parameters scheint nur bei Verwendung von MySQL relevant zu sein.
Da Keyhelp standardmäßig MariaDB einsetzt, dürfte sich die Frage nicht stellen.

Unabhängig davon setzen viele der Keyhelp-Admins, die hier unterwegs sind, Nextcloud ein und haben bisher noch nicht über Probleme in dieser Richtung berichtet.
Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. (David Dunning)
___
Aus aktuellem Anlaß: >> Klick mich <<
derFu
Beiträge: 81
Registriert: Sa 28. Apr 2018, 18:46

Re: MySQL 4 Byte

Beitrag von derFu » Mi 25. Mär 2020, 16:42

Die Meldung ist bei NextCloud auch mit MariaDB 10.3 präsent, da es dabei aber nur um Emojis geht und das Fehlen der 4-Byte-Unterstützung sonst keine Auswirkungen hat, habe ich es immer ignoriert.
Viele Grüße,

Thorsten
Benutzeravatar
mrbird
Beiträge: 103
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 18:29
Wohnort: Thüringer im Saarland ;-)

Re: MySQL 4 Byte

Beitrag von mrbird » Mi 25. Mär 2020, 21:56

ich habs über shell so geändert:

Code: Alles auswählen

php occ config:system:set mysql.utf8mb4 --type boolean --value="true"
Benutzeravatar
Reseller4711
Beiträge: 144
Registriert: Do 5. Mai 2016, 17:50

Re: MySQL 4 Byte

Beitrag von Reseller4711 » Do 26. Mär 2020, 08:06

derFu hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 16:42
Die Meldung ist bei NextCloud auch mit MariaDB 10.3 präsent, da es dabei aber nur um Emojis geht und das Fehlen der 4-Byte-Unterstützung sonst keine Auswirkungen hat, habe ich es immer ignoriert.
Dito ;-)
select name from me;
Beiträge: 491
Registriert: Di 9. Feb 2016, 16:44

Re: MySQL 4 Byte

Beitrag von select name from me; » Do 26. Mär 2020, 09:07

derFu hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 16:42
Die Meldung ist bei NextCloud auch mit MariaDB 10.3 präsent, da es dabei aber nur um Emojis geht und das Fehlen der 4-Byte-Unterstützung sonst keine Auswirkungen hat, habe ich es immer ignoriert.
Die Frage ob Keyhelp bei der Sicherung das unterstützt finde ich wichtig. Falls nicht, können sehr blöde Dinge passieren.
Z.B. werden beim Insert alle Zeichen nach einem 4byte Zeichen (z.B. Emoji) verworfen, wenn ich mich richtig erinnere.

Das sollte man einfach testen können.
Viele Grüße, Christian
Benutzeravatar
Jolinar
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 07:11
Wohnort: Weimar (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: MySQL 4 Byte

Beitrag von Jolinar » Do 26. Mär 2020, 09:46

Hier sollte man mal einen Blick in die entsprechende Doku werfen...
--default-character-set=name
Set the default character set to name. If no character set is specified, until MariaDB 10.3.11, mysqldump uses utf8, and from MariaDB 10.3.11, uses utf8mb4.
Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. (David Dunning)
___
Aus aktuellem Anlaß: >> Klick mich <<
select name from me;
Beiträge: 491
Registriert: Di 9. Feb 2016, 16:44

Re: MySQL 4 Byte

Beitrag von select name from me; » Do 26. Mär 2020, 12:09

Jolinar hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 09:46
Hier sollte man mal einen Blick in die entsprechende Doku werfen...
In der Doku von MariaDB kann man jedoch nicht feststellen, welche Parameter Keyhelp übergibt. ;)

Folgende Parameter werden, soweit ich das sehe, an mysqldump übergeben:

Code: Alles auswählen

--skip-lock-tables --routines
Die Version ist aktuell auf meinem Testsystem 10.1.44.

Ich habe ein Backup mit Emoji erstellt, die Tabelle gelöscht und wieder eingespielt. Passt.

Also - alles gut. :)
Viele Grüße, Christian
Benutzeravatar
Jolinar
Beiträge: 1250
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 07:11
Wohnort: Weimar (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: MySQL 4 Byte

Beitrag von Jolinar » Do 26. Mär 2020, 12:16

select name from me; hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 12:09
In der Doku von MariaDB kann man jedoch nicht feststellen, welche Parameter Keyhelp übergibt. ;)
Da hast du natürlich recht. Wenn KH explizit den Parameter "utf8" übergeben würde, dann wäre das Backup tatsächlich fehlerhaft. 8-)
Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. (David Dunning)
___
Aus aktuellem Anlaß: >> Klick mich <<
Benutzeravatar
Tobi
Beiträge: 1132
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:24

Re: MySQL 4 Byte

Beitrag von Tobi » Do 26. Mär 2020, 12:21

Dann kann aber was nicht stimmen...

Wenn du Version 10.1.44 verwendest müsste gem. Doku doch eigentlich "utf8" verwendet werden.

Keyhelp übergibt aber keinen Zeichensatz-Parameter und trotzdem werden die Icons korrekt wiederhergestellt?
Gruß,
Tobi



https://wewoco.de
webworkercommunity forum
derFu
Beiträge: 81
Registriert: Sa 28. Apr 2018, 18:46

Re: MySQL 4 Byte

Beitrag von derFu » Do 26. Mär 2020, 18:21

Tobi hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 12:21
Dann kann aber was nicht stimmen...

Wenn du Version 10.1.44 verwendest müsste gem. Doku doch eigentlich "utf8" verwendet werden.

Keyhelp übergibt aber keinen Zeichensatz-Parameter und trotzdem werden die Icons korrekt wiederhergestellt?
Vielleicht hängt es damit zusammen, dass bei MariaDB in mysqldump die Option "--opt" standardmäßig aktiv ist, die beinhaltet "set-charset" und das wiederum setzt "SET NAMES <<default_character_set>>' in jeden Dump.
<<default_character_set>> ist unter Debian und Ubuntu utf8mb4 (im Gegensatz zu dem Standard latin1 in anderen Distros).
Bin einfach mal davon ausgegangen, dass das reicht, und bin eigentlich gar nicht auf die Idee gekommen, dass Keyhelp noch ein --default-character-set übergeben könnte... :lol:
Viele Grüße,

Thorsten
Benutzeravatar
Tobi
Beiträge: 1132
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:24

Re: MySQL 4 Byte

Beitrag von Tobi » Do 26. Mär 2020, 19:48

Ah!
Danke Thorsten.

Dann sollte ich gleich Mal mein SQL-Backup überprüfen...
Gruß,
Tobi



https://wewoco.de
webworkercommunity forum
select name from me;
Beiträge: 491
Registriert: Di 9. Feb 2016, 16:44

Re: MySQL 4 Byte

Beitrag von select name from me; » Fr 27. Mär 2020, 07:22

Tobi hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 12:21
Dann kann aber was nicht stimmen...

Wenn du Version 10.1.44 verwendest müsste gem. Doku doch eigentlich "utf8" verwendet werden.

Keyhelp übergibt aber keinen Zeichensatz-Parameter und trotzdem werden die Icons korrekt wiederhergestellt?
Ja, ich habe mich auch gewundert. Aber nach dem Keyhelp Backup und Restore der Tabelle waren allen Emoji korrekt in der Datenbank vorhanden. ¯\_(ツ)_/¯

Ich denke, es lohnt sich das mit den eigenen Projekten zu testen.
Viele Grüße, Christian
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste